Haushaltsversicherung Test

Haushaltsversicherung im Test

Der Begriff Haushaltsversicherung ist häufig in Österreich bekannt. Hierzulande bezeichnet man sie als Hausratsversicherung. Sie lässt sich online abschließen und besteht aus einer Haftpflichtversicherung, die alle im Haus befindlichen Gegenstände absichert. Die Eigenheimversicherung ist nicht nur sinnvoll, wenn jemand ein Eigenheim besitzt. In der Regel reicht die Privathaftpflicht nicht aus, wenn es beispielsweise zu einem Einbruch kommt. Wir haben uns die Versicherung im Detail und behandeln die Themen Rechte, Selbstbehalt und ob sie für die Arbeit sinnvoll ist. Auch das Deutsche Institut für Service-Qualität testet die besten Haushaltsversicherungen.

Mit einer Hausratversicherung schützen Sie den gesamten Hausrat im Wohnraum und auch Ihre Fahrräder. Die Prämien liegen auf einem sehr niedrigen Niveau. Dabei stehen auch die aktuellen Testsieger zur Auswahl.

Service Value testet beste Hausratversicherungen

  1. AachenMünchener Sehr gut
  2. Allianz Sehr gut
  3. DEVK Sehr gut
  4. HUK24 Sehr gut
  5. R+V Sehr gut
  6. Alte Leipziger Gut
  7. Ammerländer Versicherung Gut
  8. AXA Gut
  9. Die Haftpflichtkasse Gut
  10. ERGO Gut
  11. EUROPA Gut
  12. HUK-COBURG Gut
  13. Provinzial Rheinland Gut

Jetzt vergleichen

Die besten Haushaltsversicherungen laut DISQ

  • 1 Interlloyd 89,5 sehr gut
  • 2 HUK-Coburg 86,1 sehr gut
  • 3 Bruderhilfe 83,7 sehr gut
  • 4 VHV 82,9 sehr gut
  • 5 DEVK 77,8 gut
  • 6 Debeka 71,2 gut
  • 7 Allianz 70,5 gut
  • 8 HDI 68,1 befriedigend
  • 9 Arag 67,8 befriedigend
  • 10 Ergo 65,9 befriedigend
  • 11 Axa 61,1 befriedigend

Die Leistungen einer Haushaltsversicherung

Die Haushaltsversicherung umfasst einige Leistungen als Standard. Sind diese bei einem Versicherer nicht inklusive, sollte man davon absehen, die Versicherung dort abzuschließen. Zu einer Haushaltsversicherung gehören:

  • Schutz gegen Feuer, Leitungswasser, Hagel, Sturm, Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus
  • Reine Sachschäden und die dabei entstehenden Kosten (beispielsweise Aufräumungskosten, Schutzkosten)

Weitere Einschlüsse sind beispielsweise Fahrraddiebstahl, Elementarschäden und Überspannungsschäden. Wichtig ist, dass grundsätzlich auch die Kosten abgedeckt sind, die infolge der Wiederbeschaffung entstehen. Die angesprochenen Aufräumungskosten gehören beispielsweise dazu. Im Bereich der Elementarschäden fallen möglicherweise Selbstbeteiligungen an, was jedoch je nach Versicherer unterschiedlich ist.

Jetzt vergleichen

Dies erhält der Konsument zurück

Haushaltsversicherung Test

Haushaltsversicherung Test

Meldet der Versicherte seiner Versicherung einen Schaden, leistet diese in der Regel den Wiederbeschaffungswert. Das bedeutet, dass der Versicherer sämtliche Kosten ersetzt, die dabei entstehen, das gleiche Objekt wieder zu beschaffen, gleich nach Art und Güte. Es muss in einem neuwertigen Zustand sein. Die Versicherung kommt allerdings nicht aus, wenn es zu bestimmten Schäden kommt. Dazu gehören:

  • Sengschäden, die bei einem Verbrennungsvorgang zustande kommen, sich aber nicht ausbreiten
  • Überspannungsschäden bei einer elektrischen Einrichtung (Beispiel: Netzwerk des Computers geht durch Blitzeinschlag kaputt)
  • Diebstähle, bei denen das Eindringen in ein Gebäude oder Aufbrechen eines Behältnisses nicht erforderlich war
  • Trickdiebstahl, bei dem der Überraschungsmoment genutzt wurde
  • Wenn der Schaden durch Unabsichtlichkeit geschieht (beispielsweise Regen dringt durchs offene Fenster ein)

Wer sich die Elemente einer Haushaltsversicherung genauer ansieht, wird feststellen, dass sie sehr viel mit einer Gebäudeversicherung gemein hat. Der entscheidende Unterschied zur Gebäudeversicherung zeigt sich bei der Haushaltsversicherung allerdings im Bereich der Deckungssumme. Oftmals ist diese bei der Haushaltsversicherung sehr viel höher angesetzt. Erfahren Sie hier alles zur Hundehaftpflicht.

Die Haushaltsversicherungen im Testbericht

Die Haushaltsversicherung wurde in Form der Hausratsversicherung zuletzt im März 2014 überprüft (Stand 2017). Der Beitrag orientiert sich bei der Haushaltsversicherung stets am Wohnort, genauso wie bei der Gebäudeversicherung. Innerhalb vom Test sollten die Grundleistungen enthalten sein, der Modellkunde war 35 Jahre alt. Dazu besaß er ein Haus, welches eine Größe von 120 Quadratmetern aufwies. Übrigens: Auch die Bauart des Hauses spielt eine Rolle. Im Test der Haushaltsversicherung traten 116 Tarife an. Hier die günstigsten, inklusive Jahresbeitrag für die Beispielstadt Köln:

  • 1. Docura (Standard) – 161 Euro
  • 2. GVI (Vit) – 168 Euro
  • 3. Interrisk (XXL) – 176 Euro
  • 4. Docura (Basis) – 190 Euro
  • 5. GVV (Basis) – 199 Euro
  • 6. GVO (Top-Vit) – 204 Euro
  • 7. GVO (Top-Vit) – 207 Euro
  • 8. LBN (Hausrat-Basis) – 209 Euro
  • 9. Ammerländer (Basic) – 213 Euro
  • 10. Docura (Komfort) – 223 Euro

Weitere Versicherer wie die Ergo und Muki waren im Test auch vertreten, aber eher weiter hinten. In diesem Test wurden zudem auch Fragen der Nutzer beantwortet. Dazu gehörte beispielsweise auch die Frage, ob die Sachen, die man mit in den Urlaub nimmt, auch abgesichert sind.

Jetzt vergleichen

Ergebnis von DISQ im Test

Auch das Deutsche Institut für Service-Qualität hat 2014 einen Test zur Hausratversicherung erstellt (Stand 2017). hausratversicherungDas Institut legte im Test besonderen Wert auf die Leistung als auch den zu zahlenden Beitrag. Insgesamt wurden 11 Versicherer im Test bewertet. Hier die Ergebnisse vom Test:

Im Bereich der Leistungsbewertung kamen Interlloyd, VHV und Bruderhilfe auf die ersten drei Plätze. Bei den Tarifen- und Versicherungsprämien kamen die Huk-Coburg, Bruderhilfe und HDI auf Platz 1 bis 3 im Test.

Beiträge mittels Online-Rechner berechnen

Jede Versicherung bietet in der Regel einen Online-Rechner an, anhand dessen man sich perfekt ausrechnen lassen kann, wie hoch der zu zahlende Beitrag der Haushaltsversicherung ist. An einem Test kann man sich bereits gut orientieren, ein Online-Rechner bringt einen noch ein Stückchen weiter. Außerdem sind Online-Communities empfehlenswert, in denen es Erfahrungsberichte gibt und die zu den jeweiligen Versicherern gerne ihre Äußerungen beitragen. Weitere Fachzeitschriften wie Focus Money oder Ökotest sind mit einem Test als Ergänzung hilfreich.

test.de vergleicht 116 Haushaltsversicherer

  • Allianz
    Ammerländer
    Arag
    Asstel
    Axa
    Baden-Badener
    Badische Allg.
    Barmenia
    Basler
    BavariaDirekt
    Bayerische
    Bruderhilfe
    Concordia
    Debeka
    DEVK
    Docura
    Ergo
    Ergo Direkt
    Europa
    Fahrlehrer
    Feuersozietät
    Gothaer
    Grundeigentümer
    GVO
    GVV
    Haftpflichtkasse Darmastadt
    Häger
    Hannoversche
    HanseMerkur
    HDI
    HEB
    Helvetia
    Huk 24
    Huk-Coburg Allgemeine
    Inter
    Interrisk
    Janitos
    LBN
    LSH
    Medien
    Nationale Suisse
    Neckermann
    Neuendorfer
    NV
    Ostangler
    Provinzial Rheinland
    Rheinland
    Schwarzwälder
    SHB
    Signal Iduna
    Stuttgarter
    SV Sparkassenvers.
    VHV
    Volkswohl Bund
    VPV
    Waldenburger
    WGV
    WWK
    Zurich

Haushaltsversicherung im Test

In Wien, Österreich wird die Hausratversicherung auch als Haushaltsversicherung bezeichnet. Eine solche Versicherung lässt sich online abschließen, man sollte sich jedoch vorher zu den Themen Rechte, Selbstbehalt und Arbeit informieren. Nicht nur wer ein Eigenheim besitzt, braucht diese Art von Eigenheimversicherung. Auch in einer Mietwohnung lohnt es sich, eine solche Haftpflichtversicherung zu besitzen. Denn in der Regel reicht die Privathaftpflicht hierfür nicht aus, wenn es zu einem Schaden in der Wohnung kommt. Vergleichen Sie auch hier die Anbieter einer Hausratversicherung und finden Sie Ihren optimalen Tarif.

Jetzt vergleichen