Helvetia Hundehaftpflicht

Die Helvetia ist eine Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, die ihren Hauptsitz in St. Gallen hat. Deutsche Niederlassungen gibt es auch in Frankfurt, Berlin und München. Die europaweit agierende Versicherung ist als Holding strukturiert und bietet ebenfalls eine Hundeversicherung für sein Versicherten. Das Unternehmen aus der Schweiz bietet nicht nur eine Hundehaftpflicht, sondern auch eine Tierkrankenversicherung in der Bezeichnung „PetCare“ für Hund und Katze an. Die Krankenversicherung kann im Test nur wenig überzeugen, da der Schutz schlichtweg zu teuer ist. Anders sieht es hingegen mit der Tierhalter-Haftpflichtversicherung aus.

Hundehalter sollten unbedingt auf eine Hundehaftpflicht setzen, ansonsten tragen Halter das gesamte finanzielle Risiko. Der Versicherungsvergleich zeigt, dass die Haftpflicht mit unter 5 Euro im Monat nicht teuer sein muss.

Vergleichen Sie hier die besten Tarife der Hundehaftpflichtanbieter

Helvetia Haftpflicht mit 85,9 Punkten im DISQ Ranking

  • 1 Janitos 95,6 sehr gut
  • 2 Swiss Life Partner 95,5 sehr gut
  • 3 Oberösterreichische Versicherung 95,2 sehr gut
  • 4 GVO 93,4 sehr gut
  • 5 Interrisk 92,9 sehr gut
  • 6 Waldenburger Versicherung 91,3 sehr gut
  • 7 Hannoversche 90,6 sehr gut
  • 8 Haftpflichtkasse Darmstadt 90,6 sehr gut
  • 9 Adcuri 89,9 sehr gut
  • 10 Gothaer 89,4 sehr gut
  • 11 Axa 88,7 sehr gut
  • 12 Basler 88,2 sehr gut
  • 13 Hanse-Merkur 87,6 sehr gut
  • 14 Helvetia 85,9 sehr gut
  • 15 Ostangler Versicherungen 85,0 sehr gut

Helvetia Hundehaftpflicht- Die versicherten Leistungen im Tarif „PetCare“

Helvetia Hundehaftpflicht

Helvetia Hundehaftpflicht

Die Versicherten haben bei der Helvetia die Möglichkeit den Leistungsumfang selbst zu bestimmen. Dabei stehen den Kunden die Schutzvarianten im Tarif „Basis“ als auch in der Produktbezeichnung „Komfort“ zur Auswahl. Die Krankenversicherung der Versicherungsgesellschaft deckt Kosten für folgende Ereignisse und ist sowohl für Hunde als auch Katzen gültig:

  • Ambulante als auch stationäre Heilbehandlungen
  • Operationen bis zu 2.500 Euro im Versicherungsjahr
  • OP auch in Tierkliniken und beim Tierarzt
  • In der Tarifvariation „Komfort“ erfolgt laut Versicherer die„Höchstentschädigungsleistung für Hunde“ in unbegrenzter Versicherungssumme
  • Mitversichert ist zudem die Kastration für den Hund als auch die Physiotherapie nach nach einer Operation

Die Kombination aus der Tierkrankenversicherung „PetCare“ und der Hundehalter-Haftpflichtversicherung ist weitaus günstiger als den Schutz eigenständig abzuschließen.

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Tierkrankenversicherung

Alle Hunde, die älter als zwei Monate sind, können versichert werden. Die Ausnahme bildet die Hundekrankenversicherung „Schutzvariante Jagdhundeunfall“. In diesem Tarif muss der Hund ein Eintrittsalter von mindestens sechs Monaten vorweisen. Eine Gesundheitsuntersuchung ist erst dann erforderlich, wenn das Tier entweder Vorerkrankungen aufweist oder das 4. Lebensjahr vollendet haben sollte. Weiterhin gehört zu den Aufnahmevoraussetzungen:

  • „eine Grundimmunisierung durch Erstimpfungen muss bis zur 12. Lebenswoche erfolgt sein“
  • Auch die „Kennzeichnung durch Tätowierung“ oder einen „Mikrochip“, der dem geltenden EU-Standard erfüllt, ist eine Bedingung, um den Versicherungsschutz zu erhalten.

Bei Jagdhunden oder Arbeitshunden gilt es einen so genannte „Gebrauchsnachweis“ zu erbringen. Hier gelangen Sie zum ausführlichen Vergleich der Hundehaftpflichtversicherungen.

Was bei der Krankenversicherung erstattet wird

Üblicherweise gilt es eine dreimonatige Wartezeit zu erreichen, dann beginnt der Versicherungsschutz. Vorsorgeuntersuchungen wie beispielsweise eine Wurmkur oder auch Impfungen setzen indes keine Wartezeit voraus. Der Anbieter fordert eine Wartezeit von maximal sechs Monaten zum Beispiel bei folgenden Erkrankungen:

Hüftgelenksdysplasie, Ellenbogendysplasie, Osteochondrosis dissecans/Frakturiertem Prozessus coronoideus, Herz- und Schilddrüsenerkrankungen, Allergien, Goldakupunktur bzw. Implantaten“ (Quelle auf der Anbieter-Website).

Ein Versicherungsschutz im Ausland für die Hunde besteht im gesamten Ausland einschließlich der EU und der EFTA-Staaten.

Kosten bei der Helvetia

In den Tarifvarianten PetCare erhalten Kunden einen Versicherungsschutz für monatlich 33,90 Euro. Sollte der OP-Schutz eigenständig gewählt werden, so ist die Absicherung etwas günstiger. Übernommen werden hier jedoch nur die Operationskosten, Tierarztkosten nach einem festen Satz  der Gebührenordnung (GOT) für andere Behandlungen werden hingegen nicht übernommen. Eine kombinierte Versicherung aus Hundehaftpflicht und Hundekrankenversicherung reduziert die Prämien. Es erfolgt eine Erstattung von zum Teil 100% im Versicherungsfall.

Vorteile der Hundeversicherung

Bei vorliegender Gesundheitsuntersuchung gibt es für die Versicherten einen Rabatt von 3 Prozent. Wer zwei Tiere mitversichert, der kann sich auf eine Ermäßigung von 10 Prozent einstellen. Ein weiterer Vorteil ist, dass alle Rassen versichert werden können. Die Prämie unterschiedet sich auch dann nicht, wenn es sich um Listenhunde handelt. Am 13.07.2011 kann die Operationsversicherung auf den dritten Platz bei Finanztest erreichen. Der Schutz kostet pro Jahr nicht mehr als 167 Euro. Es handelt sich um eine insgesamt gute Hundversicherung, die dennoch ein wenig zu teuer ausfällt.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die Helvetia Versicherung in Zahlen 2017

In Europa sind mittlerweile rund 4.900 Mitarbeiter für das Unternehmen tätig. Die Schweizer Gesellschaft agiert nicht nur in Deutschland und der Schweiz, sondern auch in Italien, Österreich, Frankreich und Spanien. Ein Filialdirektion gibt es neben München, Berlin und Frankfurt am Main ebenfalls in Hannover, Bremen, Karlsruhe, Köln und Nürnberg. Hinzu kommen noch die Ländergesellschaften. Die Dachgesellschaft der Helvetia Versicherungen Gruppe ist die Helvetia Holding AG, die weltweit auch als Rückversicherung tätig ist. Die Namensaktien im Rahmen der Schweizer Börse sind als „SIX Swiss Exchange kotiert“. Mit einem Anteil von insgesamt 30 Prozent ist die Patria Genossenschaft die größte Aktionärin.

Anforderungen an eine Hundehaftpflicht

Eine Hundehaftpflichtversicherung sollte im Rahmen einer Tierversicherung nicht nur dann einen Schaden regulieren, wenn der Hundehalter den Hund selbst ausgeführt hat, die Hundeversicherung sollte auch bei fremden Haltern Haftung übernehmen. Tarife wie einer Hundekrankenversicherung oder eine zusätzliche Hunde-OP-Versicherung können in den Versicherungsschutz integriert werden. Den Versicherten steht ein Schutz auch bei Aufenthalt im Ausland zu. Die Absicherung im Schadensfall liegt bei mindestes drei Mio. Euro für die Versicherungsnehmer. Alle weiteren Informationen zum aktuellen Vergleich seit 2017, den Leistungen der Anbieter und der Haftpflicht & zum Versicherungsschutz einer Tierkrankenversicherung hier.

Alles zur deutschen Regelung für den Vierbeiner

In Deutschland besteht eine Verpflichtung zum Schutz für Hund und Halter. Aber nicht in jedem Bundesland ist eine solche Regelung getroffen worden. In NRW wird zum Beispiel einer Hundeversicherung erst dann vom Gesetz vorgeschrieben, wenn der Hund eine Körpergröße von mindestens 40 cm erreicht haben sollte. Andere Länder verlangen einen Schutz nur für als gefährlich eingestufte Tiere. Kunden haben bereits im ersten Versicherungsjahr Beiträge zu entrichten. Wer das nicht tut, dem drohen empfindliche Strafen.

Geschichte der Aktiengesellschaft bis 2015

Die Gründung des Unternehmens vollzieht sich im Jahre 1858 noch als „Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft Helvetia“ im schweizerischen St. Gallen. 1961 entsteht die „Helvetia Feuer“ und ist somit eine selbständige „ private Feuerversicherungsgesellschaft“. Im Jahre 1988 erfolgt die „Auflösung der Zwillingsstruktur“ aus der Helvetia Feuer mit der neuen Bezeichnung „Elvia“. Der Versicherer expandierte sogar in die USA. Im Zuge der Zeit entstehen Tochtergesellschaften in Frankreich, Italien, Griechenland, in den Niederlanden sowie in Kanada. Die Fusion mit der Basler Lebensversicherungsgesellschaft vollzieht sich im Jahre 1996. Auch im Hotelzimmer können Eigenschäden mitversichert werden.

Jetzt Vergleich anfordern >
Weitere Versicherungen des Anbieters

Die Helvetia Hundehaftpflicht Versicherungen bieten mittlerweile in nahezu allen Bereichen einen Versicherungsschutz. In Sachen Altersvorsorge gibt es eine Lebensversicherung, eine betriebliche Altersversorgung und eine klassische Rentenversicherung als auch eine Riester-Rente und eine Basisrente. Weiterhin gibt es auch eine private Unfallversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung und eine Haftpflichtversicherung zu bekommen. Auch eine Wohnung bzw. ein Haus kann mit der Wohngebäudeversicherung oder einer Hausratsversicherung abgesichert werden. Auch eine Autoversicherung kann hier abgeschlossen werden. Nicht nur eine KFZ-Versicherung steht im Angebot, auch Katzen können hier krankenversichert werden. Weitere Informationen zur Privathaftpflicht.

Test und Auszeichnungen

Das Unternehmen wird regelmäßig ausgezeichnet. Auch der Ausblick für 2016 sieht sehr gut aus. Denn die Ratingagenturen Standard & Poor´s („A-„Rating) und Franke & Bornberg bestätigen die gute wirtschaftliche Lage in 2015. Fünf Sterne gibt es indes für die Berufsunfähigkeitsversicherung im Morgen & Morgen Test. Auf Platz 1 geht es bei experten.de. Auch die Tierhalter-Haftpflicht wird hervorragend bewertet.

Helvetia Hundehaftpflichtversicherungs-Schutz

Hundehalter können hier ein gute Hundehaftpflicht sowie eine gute Hundekrankenversicherung erhalten. Es empfiehlt sich jedoch, dass der Schutz kombiniert wird. Bei Finanztest kann die Helvetia Versicherung auf den dritten Platz im Test kommen. Der einzige Kritikpunkt im Vergleich ist jedoch, dass die Hundeversicherung ein wenig zu teuer ausfällt. Weitere Testergebnisse werden auf dieser Seite zur Verfügung gestellt.

Jetzt Vergleich anfordern >
Kontakt in München

Helvetia Hundehaftpflicht Filialdirektion München
Elsenheimerstraße 65
80687 München

Telefon (0 89) 5 14 91-0
Fax (0 89) 5 14 91-69
E-Mail: info@muenchen.helvetia.de