Hundehaftpflicht für Therapiehunde

Hunde können Stress abbauen, therapeutisch wirken und sogar den Blutdruck senken. Auch wissenschaftliche Studien haben belegt, dass Therapiehunde einen positiven Einfluss auf unser Leben nehmen. Das wissen nicht nur Hundebesitzer selbst. Aus Sicht der Hundehaftpflicht gibt es hierbei nur sehr wenig zu beachten. Es gibt lediglich Unterscheidungen zwischen gewerblichen und privaten Versicherungen. Handelt es sich um einen gewerblich genutzten Therapiehund, dann ist die gewerbliche Haftpflichtversicherung erforderlich.

Vergleichen Sie auch hier die Angebote im Bereich der Hundehaftpflichtversicherung und schützen Sie und Ihren Therapiebegleithund. Hier geht es zur Gewerbeversicherung.

Was macht einen Therapiehund eigentlich aus?

Ein Therapiehund ist üblicherweise ein Haushund, der zur medizinischen Behandlung genutzt wird und die Rehabilitation unterstützen soll. Typische Beispiele und Einsatzgebiete für Therapiehunde sind:

  • Psychotherapie
  • Ergotherapie
  • Physiotherapie
  • Sprach-Sprechtherapie

Auch die Heilpädagogik ist ein Einsatzort des Therapiehundes. Es erfolgt eine Abgrenzung zwischen Therapiehunden und Assistenzhunden, die als ständiger Begleithund Einsatz finden.

Jetzt Vergleich anfordern >

Interessante Anbieter der Hundehaftpflicht:

Hundehaftpflicht
Agila
Hundehaftpflicht
LVM
Hundehaftpflicht
AachenMünchener

Deutscher Ring

Beliebte Hunderassen, die therapeutisch eingesetzt werden

Es gibt auch unter den Hundearten große Unterscheidungen. So eignen sich nicht alle Hunde, um auch als Therapiehund zu fungieren. Als besonders kommunikationsfreudig zählen Magyar Vizsla, Jagdhunde, Schäferhunde und Golden Retriever. Der Hunde sollte wesensfest sein und über einen ausgeprägten Spieltrieb verfügen. Die vordergründige Arbeit liegt im sozialen Bereiche. Besondere Risiken aus Sicht der Haftpflichtversicherung bestehen nicht. Geben Sie einfach die Rasse des Hundes ein und drücken auf die passenden Versicherungen.

Organisationen und gemeinnützige Verbände

Um weiterführende Informationen erhalten zu können, gibt es spezialisierte Verbände und Organisationen, die über therapeutische Hunde informieren:

  1. Therapiehunde Berlin eV
  2. Therapiebegleithund – Schulungszentrum für Mensch und Hund
  3. Therapiehundeausbildung Berlin
  4. Therapiehunde Brandenburg e.V.
  5. Ausbildung zum Therapiehund oder Behindertenbegleithund

Welche Haftpflicht-Versicherung letztendlich die beste ist, können Sie auch auf diesem Beitrag einsehen.

Welche Schäden eine Hundehaftpflichtversicherung übernehmen sollte

Ob bei normalen Haushunden oder Therapiehunden – es gibt bestimmte Schadensarten, die eine jede Hundehaftpflicht zum Inhalt haben sollten. Neben der weltweiten Deckung sollten auch Mietsachgegenstände versichert werden. Das betrifft mobile Sachen wie Autos als auch Hotels oder Ferienwohnungen. Eine Leistungsübersicht steht Ihnen immer auch unter Hundehaftpflichttest.de zur Verfügung.

Jetzt Vergleich anfordern >

Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Hundehaftpflicht Test.

Die Kommentare wurden geschlossen.