Hundehaftpflicht Inhalt

Wer einen Hund oder mehrere Hunde hält, trägt eine große Verantwortung. Der Hundehaftpflicht Inhalt schützt den Tierhalter vor den Kosten, welche durch seine Schützlinge verursacht werden. Hierzu dient eine, im Vertrag festgelegte Deckungssumme, in deren Bereich die Versicherung sämtliche Kosten übernimmt. Wenn Sie weiterlesen, finden Sie sinnvolle Ratschläge und Tipps, die jeder Hundehalter bedenken sollte. Vor allem, wenn es um die Inhalte einer Hundeversicherung und eine mögliche Selbstbeteiligung geht, können wir Ihnen gut weiterhelfen. Es stehen auch die aktuellen Testsieger im Vergleich. 

Hundehalter sollten unbedingt auf eine Hundehaftpflicht setzen, ansonsten tragen Halter das gesamte finanzielle Risiko. Der Versicherungsvergleich zeigt, dass die Haftpflicht mit unter 5 Euro im Monat nicht teuer sein muss.

Hundehaftpflicht Inhalt- In manchen Bundesländern ist sie gesetzlich vorgeschriebenparagraph

Die Hundeversicherung ist in manchen Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben. Dazu gehören Niedersachsen, Berlin, Hamburg und Thüringen. In anderen Bundesländern sind nur Hunde ab einer gewissen Größe zu versichern, oder Hunderassen, die als gefährlich eingestuft werden. Die Versicherung ist ausgesprochen wichtig, wenn man einen Hund einer solchen Rasse hält. Das Problem: Immer weniger Anbieter bieten ihre Tarife auch für ebenjene Rassen an. Und wenn es zu einem Schaden mit diesem Hund kommt, wird es für den Besitzer richtig teuer.

Bissverletzung und so weiter – Was ist versichert

In der Regel sollte grundsätzlich die Übernahme von Sach- und Personenschäden ein Inhaltsgegenstand der Versicherung sein. Dazu gehören sowohl Bissverletzungen als auch Leistungen im Bereich von materiellen Gegenständen. Zerkratzt der Hund den Parkettboden des Freundes und dieser hatte keinerlei Einwirkungsmöglichkeit, werden die Kosten für die Wiederherstellung ebenfalls übernommen. Kommt es zu Schäden, die einen Vermögensschaden hinter sich herziehen, ist in vielen Fällen dieser auch abgedeckt. Dazu kommen weitere Leistungen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Weitere Leistungen in der Hundehaftpflicht

Viele Versicherer bieten für einen höheren Beitrag auch noch weitere Leistungen an. Deckt der Hund beispielsweise ungewollt die Nachbarshündin, bezeichnet man dies als Deckschäden. Mietsachschäden sind ebenfalls empfehlenswerter Bestandteil der Versicherung. Das heißt, wenn Sie mit dem Hund im Urlaub, oder im Ausland unterwegs sind, übernimmt die Versicherung die Schäden, die der Hund verursacht, während sich der Besitzer beispielsweise nicht im Zimmer befindet. Dazu kommt der Schutz von Welpen, der für Züchter interessant ist. Gelangen Sie hier zum Tierversicherungen Test.

Bedingungen seitens der Versicherung

Es gibt Versicherungsanbieter, die gewisse Auflagen an den Abschluss der Versicherung binden. Mit dazu gehören beispielsweise die Leinenpflicht und der Maulkorbzwang. Bei normalen Hunderassen ist in diversen Bundesländern nur die Leinenpflicht vorgesehen und das freilaufen lassen nur in dafür vorgesehenen, ausgezeichneten Bereichen. Für Listenhunde gilt generell eine Maulkorbpflicht und der Leinenzwang, während die Maulkorbpflicht für alle Hunderassen innerhalb von öffentlichen Verkehrsmitteln vorgeschrieben ist.

Preisvergleich im Vorfeld ist empfehlenswert

Wer den Abschluss nicht Hals über Kopf entscheiden möchte, kann im Vorfeld einen Vergleich anstellen. Vergleiche wie die der Stiftung Warentest, Ökotest oder Focus Money helfen in solchen Fällen sehr gut weiter. Sie prüfen regelmäßig den Versicherungsschutz, erläutern, welche Hunderassen die Versicherungen absichern und ob es bestimmte Elemente gibt, welche die Haftpflichtkasse übernimmt. Wichtig ist, dabei nicht unbedingt auf den Testsieger zu achten. Dieser kann zwar eine gute Richtlinie darstellen, entspricht aber vielleicht nicht den eigenen Anforderungen.

Die neusten Tests der Stiftung Warentest und Ökotest stammen aus 2016:

Ökotest:

Anbieter TarifJahresbeitrag
AdcuriTop58,01€
Alte Leipziger Classic73,54€
DegeniaPremium58,60€
JanitosBest Selection 201699,96€

Stiftung Warentest:

TestplatzAnbieterJahresbeitrag
Testplatz 01Allianz110€
Testplatz 02Alte Leipziger 109€
Testplatz 03Ammerländer 60€
Testplatz 04ARAG 94€
Testplatz 05AXA105€
Testplatz 06Barmenia71€
Testplatz 07Bavaria Direkt/Ovag61€
Testplatz 08Bayrische74€
Testplatz 09BGV100€
Testplatz 10Bruderhilfe91€

Die Anbieter sind nur ein Auszug aus 116 getesteten Tarifen. Die Testergebnisse gelten auch für 2018.

Gute Tarife sind nicht billig

Eine Hundehaftpflicht ist nicht unbedingt billig, aber es gibt besondere Tarife, die dem Herrchen die Versicherungsprämie etwas erleichtern. So zahlen beispielsweise Singles oder Rentner bei manchen Anbietern weniger, Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes dürfen sich besonders angesprochen fühlen, da die meisten Versicherungen die Zahlung der Versicherungsprämie verringern. Ebenso vorteilhaft kann es sein, Angebote zu nutzen, bei denen eine Mitgliedschaft im Hundeverein oder der Hundeschule von Vorteil sein kann.

Weitere Informationen

Jagdhund ist nicht unbedingt Bestandteil der Versicherung

Wer einen Jagdhund versichern lassen möchte und ist gleichzeitig als Förster oder Jäger tätig, kann diesen ebenfalls über eine spezielle Jagdversicherung absichern lassen. Hundehaftpflichtversicherungen bieten für diese Tiere nicht die richtigen Voraussetzungen. Zudem der Inhalt der Jagdversicherung ein wenig anders gestaltet ist. Dennoch haben viele Jagdversicherungen ebenfalls Zusätze wie Deckschäden, den Aufenthalt im Ausland, oder Mietsachschäden als Leistungen in der Versicherung. Die Tierhalterhaftpflicht ist nur etwas spezieller auf Hunde ausgerichtet. Was im eigenen Haushalt zu beachten ist auch auf diesem Beitrag.

Thema Selbstbeteiligung

Die Selbstbeteiligung ist auch bei der Tierhalterhaftpflicht ein wichtiges Element. Sie bezeichnet den Betrag, den der Besitzer selbst bezahlen muss, ehe der Versicherer greift. Ebenso kann die Selbstbeteiligung ein Betrag sein, den der Versicherte grundsätzlich zu leisten hat, wenn er die Versicherung in Anspruch nimmt. Wichtig ist, dass die Selbstbeteiligung im Schadenfalls nicht zu hoch gesteckt ist. 200 bis 300 Euro sollten genau richtig sein. Die Versicherungsgesellschaften beugen mittels Selbstbeteiligung einer zu häufigen Inanspruchnahme vor.

Jetzt Vergleich anfordern >

Was sollte die Kündigung der Versicherung beinhalten

Falls der Wunsch besteht, die Versicherung zu wechseln, ist eine Kündigung völlig legitim. Sie kann mittels Vordruck erfolgen. In vielen Fällen übernimmt den Wechsel auch die neue Versicherung für Sie. Wichtig ist, dass hierbei grundsätzlich die Kündigungsfrist eingehalten wird, die von der alten Versicherung vorgegeben wird. Und dass keinerlei versicherungsfreie Zeit zwischen beiden Versicherungszeiträumen entsteht. So ist man bestens abgesichert. In der Regel kostet der Wechsel nichts und geht problemlos vonstatten.

Hundehaftpflichtversicherungen Inhalte- Ohne Reue in Anspruch nehmen

Die Hundehaftpflicht sollte für jeden Hundebesitzer eine Selbstverständlichkeit sein. Mit dieser sind ein Hund oder mehrere Hunde bestens abgesichert. Die Deckungssumme beträgt in der Regel 3 Millionen Euro oder mehr. Spitzenbeträge bietet die Huk, oder die Bruderhilfe, die bis zu 15 Millionen Euro Deckung übernehmen. Wir hoffen, wir haben Ihnen beim weiterlesen wichtige Themen vermittelt und helfen Ihnen bei der Entscheidungsfindung. Denn bei dem großen Angebot an Versicherern ist es nicht leicht, die passende Police zu finden.

Jetzt Vergleich anfordern >