Worauf achten bei Hundehaftpflicht?

Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung sollte eine Vielzahl an Leistungen zum Inhalt haben, die generell den Leistungsumfängen einer leistungsstarken Privathaftpflicht entsprechen. Mitunter ergeben sich Vorteile auch für mehrere Hunde im Rahmen der Haftpflicht-Tarife. Welchen Anforderungen eine Hundehaftpflichtversicherung mindestens genügen muss und worauf Tierhalter unbedingt achten sollten, klären wir nun.

Hundehalter sollten unbedingt auf eine Hundehaftpflicht setzen, ansonsten tragen Halter das gesamte finanzielle Risiko. Der Versicherungsvergleich zeigt, dass die Haftpflicht mit unter 5 Euro im Monat nicht teuer sein muss.

Vergleichen Sie hier die besten Tarife und aktuellen Testsieger.

Vor dem Abschluss unbedingt prüfen

Worauf achten bei Hundehaftpflicht

In vielen Bundesländern besteht mittlerweile eine gesetzliche Verpflichtung zum Abschluss einer Hundeversicherung. Dabei kommen grundlegende Sachverhalte zum Einsatz:

  • Pauschale Deckungsshöhe mindestens der Millionen Euro
  • Eigenbeteiligung von einhundertfünfzig Euro (150 €) wird empfohlen
  • Jährliche Zahlweise der Beitragshöhe, keine quartalsweise oder monatliche Kostenzahlung

Viele Hundehalter wissen nicht, dass Hundeversicherungsunternehmen einen Zuschlag verlangen, wenn auf eine monatliche Zahlungslegung gesetzt wird. Es fallen Vertragsgebühren für die Verwaltung und den Vertrieb zusätzlich an, die mit einer Einmalzahlung gemieden werden könnten.

Unsere Partner vergleichen

Leistungsstarke Tarife gehen vor Preis

Es haben sich in den zahlreichen Untersuchungsberichten vor allem größere Leistungsunterschiede aufgetan. Denn nicht alle Versicherungsanbieter stellen einen guten Hundeversicherungsschutz zur Verfügung. Wichtig ist unbedingt der weltweite Versicherungseinschluss für den Vierbeiner. Zudem sollte auch eine zusätzliche Forderungsausfalldeckung zum Tragen kommen, wenn Sie selbst geschädigt werden sollten. Mit einem Forderungsausfall stellen Hundehalter sicher, dass der Hundeschutz greift, wenn der Verursachen nicht im Besitz eines Haftpflichtschutzes sein sollte. Weitere Leistungseinschlüsse einer Hundeversicherung:

  • Deckschäden sollten im Mitversicherungsschutz stehen (ob gewollt oder ungewollt spielt dabei keine Rolle aus Sicht der Hundeversicherer)
  • Auslandsschäden nicht nur europaweit, sondern auch weltweit
  • Klarer Verzicht auf Maulkorbzwang
  • Wer an Hunderennen, Hundeschauen oder an anderen Veranstaltungen teilnehmen sollte, kann mit dem Versicherer zusätzliche Vereinbarungen treffen
  • Hundeversicherungen verzichten üblicherweise auf einen Leinenzwang für den Hund
  • Figuranten auf einem Hundeplatz sowie Agility sollten im Hundeschutz enthalten sein

Einen guten Hundehaftpflichtschutz bietet auch die Mecklenburgische Versicherung.

Absicherung in der Mietwohnung

Der Versicherungsschutz sollte sich nicht nur bei fremden Personen- oder Tierschäden erstrecken, eine Deckungssumme sollte auch inmitten von Mietsachschäden greifen. Bei einem Mietsachschaden handelt sich um ein Schadensereignis an gemietetem Mobiliar, das sowohl beweglich als auch unbeweglich sein kann. Tipp: Eine Absicherung gegen so genannten Mietsachschäden sollte auch Bestandteil leistungsstarker Privathaftpflichtversicherungen sein.

Unbedingt die Versicherungspflicht beachten

Es besteht in einer Reihe von Ländern eine Versicherungspflicht für den Hund. In einigen Ländern besteht eine prinzipielle Erfordernis, in anderen Region gilt die Unabwendbarkeit vor allem für Listenhunde beziehungsweise für als Kampfhunde eingestufte Tiere. Im Hunde-Versicherungsschutz festgeschrieben ist auch die Deckungssumme der Haftpflichtversicherung für Listen- und Kampfhunde. So muss die Versicherung für Schäden mit mindestens 1er Million Euro haften. Als Schäden gelten Beschädigungen an Sachen, dem Vermögen oder an Menschen. Obligatorisch ist zudem die maximierte Deckung der Haftpflichtversicherung.

Weiteres im Versicherungs-Portfolio der Tierversicherungen

Über die Tierhalterhaftpflichtversicherung für Vierbeiner hinaus können Tierhalter auch ein Reihe von anderen Versicherungspolicen abschließen. Worauf dabei zu achten ist, hängt immer auch von den arrangierten Leistungen für den Hund ab. Ähnlich wie bei einer Hundehaftpflichtversicherung bietet eine Hundekrankenversicherung günstigere Konditionen mit einer Selbstbeteiligung im Versicherungsfall.

Unsere Partner vergleichen
Kontakt VDH
  • Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e. V
  • Westfalendamm 174
    44141 Dortmund
    Telefon: +49 231 565 00-0
    Telefax: +49 231 592 440
    E-Mail: info[at]vdh[.]de
    Internet: www.vdh.de